Behandlungsangebot

Dabei biete ich Hilfe

  • Burnout & Stress
  • Arbeits- & Leistungsstörungen (z.B. Prokrastination [Aufschieben], Prüfungsangst, Vortragsangst & Lampenfieber)
  • schwierigen Lebenssituationen/Lebenskrisen z.B. durch Verlust (Trauer), Scheidung & Trennung, schwere körperliche Erkrankung, Arbeitslosigkeit, neues Lebensumfeld durch Umzug/Migration
  • Depressionen
  • Ängste (Panikattacken, Phobien, Sorgen, Anspannung, Selbstunsicherheit)
  • niedriger Selbstwert

  • Zwangsstörungen (Handlungen und Gedanken, die trotz Bemühungen nicht unterdrückt werden können)
  • Essstörungen (Bulimia nervosa [Bulimie], Anorexia nervosa [Magersucht], Adipositas [Übergewicht], Binge-Eating [Essanfälle])
  • Schlafstörungen (Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen, Albträume)
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Chronische Schmerzen
  • Traumafolgestörungen (z.B. Posttraumatische Belastungsstörung)
  • Interaktions- und Beziehungsstörungen (Schwierigkeiten um Umgang mit anderen Menschen)
  • sexuelle Funktionsstörungen
  • sexuelle Identität (Homosexualität, Transsexualität, Transgender)

Schwerpunkte

Schwierige Lebenssituationen

Durch Ereignisse, wie den Tod eines Angehörigen, Trennung und Scheidung, Umzug, Verlust der Arbeitsstelle, schwere Erkrankung oder Migration kann sich das Leben auf einen Schlag verändern. 

Damit können Stress, Trauer und Gefühle der Überforderung und Frustration verbunden sein.

Der Umgang mit schwierigen Lebenssituationen stellt einen Schwerpunkt meiner Arbeit dar.

Burnout, Stress, Depression

Immer mehr in immer weniger Zeit schaffen? Chronischer Stress kann zu Ermüdung und schließlich zu Burnout und Depression führen.

Dabei biete ich vorbeugende Maßnahmen (Burnout-Prävention) und Therapie von Burnout und Depression an.

Ich unterstütze Sie dabei, Antrieb und Energie wieder zu steigern, wohlwollender mit sich selbst umzugehen, Stress zu reduzieren und Zufriedenheit in Privat- und Arbeitsleben zu erhöhen.

 

Angst, Panik, Panikattacken

Körperliche Symptome, wie Herzklopfen, Zittern, Schwitzen - aber auch psychologische Symptome, wie die Angst, das Bewusstsein zu verlieren oder an einem Herzinfarkt oder Hirnschlag zu sterben, die Kontrolle zu verlieren, sich zu blamieren oder geliebte Menschen zu verlieren gehen mit Angststörungen einher. In der Therapie gehen wir praktische Schritte um der Angst stark entgegen zu treten und sie auf ein gesundes Maß abzubauen. Dies kann auch mit therapeutisch begleiteten Übungen in der Angstsituation verbunden werden. (Sie haben z.B. Höhenangst? Dann begleite ich Sie nach angemessener Vorbereitung an hochgelegene Orte und wir trainieren dort den Umgang mit Angst "im Ernstfall".)