Ablauf der Psychotherapie

Kontaktaufnahme

Nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf, ich freue mich über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail. Gerne beantworte ich Ihre Fragen und vereinbare zeitnah einen Termin für ein erstes Gespräch mit Ihnen.

Probatorische Phase

Die ersten (bis zu fünf, sogenannten „probatorischen“ = auf Probe") Sitzungen dienen dem gegenseitigen Kennenlernen und der Diagnostik. Dass die Chemie zwischen Therapeut und Patient stimmt, ist eine wichtige Voraussetzung für den Therapieerfolg. Nur wenn wir beide den Eindruck haben, dass wir gut miteinander arbeiten können und wollen, beginnen wir die eigentliche therapeutische Phase. In den ersten Sitzungen werde ich Sie außerdem nach Ihren aktuellen Belastungen, Ihren Stärken und Ressourcen, Ihrer Lebensgeschichte und Ihren (therapeutischen) Zielen fragen. Auf Grundlage dieser Informationen werde ich einen möglichst fein auf Sie zugeschnittenen Behandlungsplan entwerfen und mit Ihnen abstimmen. Außerdem sollte während der probatorischen Phase die Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse bestätigt werden.

Therapeutische Phase

In der therapeutischen Phase folgt die Umsetzung (und gegebenenfalls Anpassung) des Behandlungsplans. Der erste therapeutische Schritt ist, gelernte Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen. Anschließend prüfen wir, welche Muster für Sie nützlich sind und welche Ihnen Schwierigkeiten machen. Durch gezielte Übungen in der Sitzung und zu Hause können problematische Muster leichter und schneller verändert werden und Veränderungen im Alltag verankert werden. Um optimale Ergebnisse zu erzielen sollten die Sitzungen (à 50 Minuten) zunächst im wöchentlichen Abstand stattfinden.

Dauer der Behandlung

Für eine Kurzzeittherapie werden 25 Sitzungen geplant, für eine Langzeittherapie 45 Sitzungen. Die tatsächliche Behandlungsdauer richtet sich dabei aber ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen: Erreichen Sie Ihre Ziele schneller, können wir die Therapie früher beenden. Umgekehrt kann die Therapie auch verlängert werden, wenn Sie es wünschen und es aus therapeutischer Sicht sinnvoll ist.

Therapieende

Gegen Ende der Behandlung prüfen wir, ob Sie Ihre Ziele zu Ihrer Zufriedenheit erreicht haben und wie Sie Rückfällen vorbeugen können um Behandlungserfolge auch nach Ende der Therapie stabil zu halten. Hier können größere Abstände zwischen den Sitzungen (2 - 4 Wochen) sinnvoll sein, um die Stabilität Ihrer Erfolge zu beobachten.